. .

Veranstaltung - Details

­­

Zurück

Leibniz und der Bergbau im Harz

Vortrag

Im 17. und 18. Jahrhundert war der Oberharz eines der technisch bedeutendsten Industriereviere Europas. Mehr als 50 Prozent der Silberproduktion Deutschlands stammten von hier. Silber war damals das klassische Münzmetall mit einem, relativ zum Gold, fünfmal höheren Wert als heute. Das lenkte den Blick des Universalgelehrten Leibniz auf den Harz, wo er sein Lebensmotto „Theoria cum praxi“ umsetzen wollte. Seit 1680 beschäftigte er sich mit dem damals drängendsten Problem, die immer knappe Energie Wasser für Wasserräder zu ersetzen oder sparsamer einzusetzen.

Themenfeld Geschichte, Leibniz
Veranstalter Zentrale Einrichtung für Weiterbildung, Gasthörenden- und Seniorenstudium
Vortragende(r) Prof. Dr. Friedrich-Wilhelm Wellmer
Uhrzeit 21.15 - 22.00 Uhr 45 Min.
Ort Hannover, Welfengarten 1
Gebäude 1101 Hauptgebäude
Raum F142
Haltestelle Leibniz Universität (Fahrplanauskunft)


Zurück

Das Lichhofprogramm

18.00–18.15 Uhr
Das Energiemitmachtheater

19.00–19.15 Uhr
Hip-Hop-Tanz-Show

21.00–21.15 Uhr
Orientalische Tänze

22.00–22.15 Uhr
Orientalische Tänze

23.00–23.30 Uhr
Big-Band-Konzert

Wo Essen und Trinken?
  • Hauptgebäude
  • ContiCampus
  • Nienburgerstr. 1
  • Appelstr. 9A im Hof
  • Herrenhäuser Str. 2
  • Herrenhäuser Str. 8
  • Campus Marienwerder
  • PZH
Standortfinder der Uni-Hannover